Loading...
Bei unserem Besuch in Paris erzählt uns Delphine de Vigan von ihrem Buch, das auch als Hommage an ihre Mutter gelesen werden kann. Sie spricht über den Schmerz und den Tod, der immer präsent war, aber im selben Atemzug auch davon, wie sich die Familie immer wieder neu erfindet und das Leben umarmt. 

Link zum Buch:
http://www.droemer-knaur.de/sixcms/detail.php?template=dkr_buch_detail&id=7777735 

Comments

Leave a Reply